Donnerstag, 22. August 2013

Eine neue Tasche für MICH!!!

Dieses Täschchen habe ich mir schon einmal genäht (hier)und es auch schon damals zu RUMS geschoben. Und was soll ich Euch sagen: Es ist mir abhanden gekommen, oder sollte ich lieber sagen, es ist mir entwendet worden!!! Ich glaube, dass ist das Schicksal der Mädchen-Mütter. Erst wurde gefragt, ob man sich die Tasche mal ausleihen dürfte. Aber dann kam sie nie wieder zu mir zurück. Und auf meine Nachfrage, bekam ich dann zu hören: Mama, diese Farbkombi passt einfach nicht zu Dir! Gesagt, und meine schöne Tasche verschwand auf Nimmerwiedersehen im Zimmer meiner Großen. Jetzt wohnen ihre Ohrringe darin und ich musste mir flugs eine neue nähen.




Und da diese Tasche für mich ist, wandert sie ganz schnell zu RUMS.

Sonntag, 18. August 2013

Schwimm-Wochenende

Dieses Wochenende stand ganz unter der Sportart Schwimmen.

Am Freitag kam meine Kleine ganz stolz nach Hause und hielt dieses hinter ihrem Rücken:

Grade mal fünf Jahre alt, eifert sie ihrer großen Schwester in Sachen Schwimmen im Eiltempo hinterher. Ich muss ja sicher nicht erwähnen wie stolz ich bin.
Am Samstag hatte dann unsere Große einen Schwimmwettkampf. Und sie kam dann abends hiermit nach Hause:

Dieses Wochenende war wirklich ein voller Erfolg.

Und da meine beiden Mädchen solche Wasserratten sind, habe ich mich heute endlich mal drangemacht einen swimmy zu nähen. Das kostenlose ebook von Farbenmix habe ich schon ewig auf meiner To Do-Liste und heute habe ich Nr.1 in Angriff genommen.

Der Swimmy ist aussen aus Baumwollstoff und der Innenbeutel ist aus beschichteter Baumwolle oder Wachstuch.
Jetzt hat meine Große einen coolen Beutel, in dem sie nach dem Training ihren nassen Badeanzug, Kappe und Schwimmbrille verstauen kann und die Sporttasche bleibt dann trocken.





Eine coole Applikation durfte natürlich auch nicht fehlen. Das Peace-Zeichen habe ich am Rand nur ganz einfach aufgesteppt, damit die Ränder schön ausfransen können. Das war Absicht!
Und für den wasserdichten Innenbeutel habe ich es mir ganz einfach gemacht und einen Duschvorhang vom Schweden genommen.

 
Das nächste Training kann kommen! 
 

Donnerstag, 15. August 2013

"Getaggt"

Was bitte ist denn das schon wieder????? Da komme ich gestern abend spät nach Hause und rufe nur noch schnell meine e-mails ab und *ping* kommt eine Nachricht von Sabine, dass sie mich getaggt hat. Neugierig wie ich ja bin musste ich doch noch schnell gucken:
Taggen ist so eine Art Kettenbrief! Mir werden 10 Fragen gestellt, die ich beantworten soll und dann suche ich mir 10 Blogs aus, denen ich dann 10 Fragen stelle. OK, 10 Blogs werde ich nicht zusammenbekommen, es werden wohl erstmal 4 oder 5, aber vielleicht kommen noch welche dazu. Und als Kettenbrief würde ich es nicht unbedingt bezeichnen, sondern eher als Kennenlernen neuer Blogs. Und hier sind die Fragen, die Sabine von Contadina´s way mir gestellt hat:

 
  1. Was gefällt dir am Bloggen besonders? 
       Ich freue mich immer neue, tolle kreative Dinge zu entdecken und bei meinem Blog freue
       ich mich jedesmal total, wenn sich da jemand drauf verirrt oder sogar einen Kommentar 
       hinterlässt.     
  2. Was nervt dich bei der Bloggerei?
       Meine Unwissenheit oder sollte ich vielleicht lieber Blödheit sagen ;-) Ich sehe so viele 
       schöne Blogs auch wie die aufgebaut sind, und ich habe so oft ein Brett vor dem Kopf!
  3. Bloggst du heimlich oder weiß das jeder?
       Meine Familie und Freunde wissen das schon, aber ansonsten habe ich das nicht groß 
       öffentlich gemacht. Ich habe einige liebe Freunde, die weiter weg wohnen und die schauen
       regelmäßig bei mir rein!
  4. Was ist/war dein allerliebstes Nähprojekt?
       Da gibt es eigentlich viele. Die allerliebsten Projekte sind immer noch die für meine kleine
       Tochter. Sie ist jetzt grade 5 und da bringt es so richtig Spaß zu nähen. Sie freut sich über
       jeden Rock und jedes Kleid und zieht es mit Begeisterung an. Die Große ist 10 1/2, da ist 
       es mit Kleidung schon sehr schwierig. Da wird dann eine coole Tasche gewünscht. 
  5. Wenn dir jemand einen Tausender in die Hand drücken würde, damit du dir selbst etwas   gönnst - was würdest du dir kaufen?
       1.000,-- Euro für mich ganz alleine?! Bei der Frage brauche ich nicht zu überlegen:
        Eine Stickmaschine!!!! Dann wäre mein Maschinenpark komplett!
  6. Was würdest du niemals essen?
        Leberwurst!!! Da komme ich einfach nicht gegen an. 
  7. Welche Persönlichkeit würdest du gerne kennenlernen? (auch Verstorbene zählen dazu)
        Ich bin ganz glücklich mit den Menschen, die ich kenne, deshalb muss ich keine 
        Persönlichkeiten kennenlernen. 
  8. Was war das größte Fettnäpfchen, in dem du je gelandet bist?
       Im Parkhaus am Hamburger Flughafen ganz vorne an der Schranke zu stehen und 
       vergessen, dass Parkticket zu bezahlen und die Schlange hinter mir wird länger und
       länger! 
  9. Hast du einen Lieblingsspruch/Lieblingsgedicht?
      " Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten"
      Marie von Ebner-Eschenbach 
10.Welche Film- oder Romanfigur (auch Märchen!) wärst du gerne?
      Ein Engel! Kein bestimmter Engel, sondern einfach ein Engel, dann könnte ich ab und zu
      unsere älteste Tochter besuchen, die ein Engel  ist und ihre beiden kleinen Schwestern  
      hier auf der Erde beschützt.

Und hier kommen meine 10 Fragen:

1. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
2. Wie bist Du auf den Namen Deines Blogs gekommen?
3. Wie oft bloggst Du?
4. Ohne was kannst Du nicht leben?
5. Bist Du eher der Kaffee- oder Tee-Typ?
6. Bei welcher Süßigkeit wirst Du schwach?
7. Wieviel Zeit hast Du für Deine kreative Ader?
8. Hast Du schon mal bei einer Linkparty mitgemacht?
9. Hast Du Dich schon mal mit anderen Bloggern persönlich getroffen?
10. Welche Hausarbeit hasst Du am meisten?  


Dies sind die Regeln für's Taggen:
  •   Beantworte die 10 Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
  •   Denk dir selbst 10 Fragen aus, die du den Bloggern, die du taggen möchtest, stellst
  •   Such dir 10 Blogs aus, die jeweils unter 200 Follower haben, und tagge sie
  •   Erzähle es den glücklichen Bloggern
  •   Zurück-taggen  ist nicht erlaubt! 
Ich hoffe, dass ich alles richtig gemacht habe.

10 Blogs fallen mir wirklich nicht ein und deshalb habe ich jetzt erstmal diese hier: 

MucksyMaus 

Miri-MitLiebegemacht 

greenfietsen 

Fräulein An

Franzilla lernt nähen

Zottellotte 

Merlines kreative Welt


Mädels, ich hoffe Ihr seid mir nicht böse, dass ich Euch getaggt habe!

Liebe Grüße 

Michaela 

Montag, 12. August 2013

Wendetasche

Vor kurzem habe ich unsere Strandtasche gezeigt. Jetzt wollte meine Kollegin auch gerne eine haben. Die Stoffe hat sie sich selbst ausgesucht und ich habe genäht. Für die Aussentasche hat sie sich für einen Stoff mit Schafen entschieden und die Innentasche sollte schlicht in orange sein. Da Aussen- und Innentasche identisch sind, kann man diese Tasche aber auch wenden und kann mal Schaf oder aber Orange tragen.






Sonntag, 11. August 2013

Und noch mehr Armbänder

In den Sommerferien war meine Freundin mit ihrer 12jährigen Tochter zu Besuch. Und das Mädchen fand unsere Häkelarmbänder so toll. Nichts leichter als das. Kiste mit dem Garn aus dem Keller geholt und sie durfte sich die Farben nach Lust und Laune zusammenstellen. Drei verschiedene Armbänder hat sie sich ausgesucht und endlich habe ich es geschafft, sie fertig zu häkeln.
Und hier kommen sie:






 Und noch ganz viele tolle Armbänder findet Ihr hier!
 
 

Sonntag, 4. August 2013

DIY-Anleitung Häkelarmband

Ich hatte mir letzte Woche ein Häkelarmband gemacht. Nun habe ich gestern abend noch eines gehäkelt und mal versucht Schritt für Schritt die Entstehung in Bildern festzuhalten. Also hier kommt die Anleitung:

Als Material habe ich Catania von Schachenmayr genommen und mit einer Häkelnadel Stärke 2,5 gehäkelt!

1. Luftmaschen aufnehmen, Anzahl je nach Umfang Deines Handgelenkes!
( ich habe hier 44 LM aufgenommen, habe aber auch nicht grade das Handgelenk einer Elfe ;-) )


2. in jede LM jeweils eine feste Masche häkeln




3. am Ende der Reihe 2 Wendeluftmaschen häkeln und in jede feste Masche 
1 halbes Stäbchen häkeln




4. 2 Wendeluftmaschen in der anderen Farbe




5. In das 1. halbe Stäbchen der Vorreihe 1 halbes Stäbchen häkeln




6. Jetzt in jedes 2. halbe Stäbchen der Vorreihe 4 halbe Stäbchen häkeln




7. bis zum Ende der Reihe fortführen und um den Anfang feste Maschen häkeln




8. an der Unterseite wieder um jede 2. Masche 4 halbe Stäbchen häkeln




9. am Ende wieder feste Maschen um den Anfang häkeln




10. Fäden vernähen, KamSnap rein ( hier kann man jetzt noch gut die Weite durch den KamSnap regulieren) und fertig!!!




Viel Spaß beim nachhäkeln! 

Wenn Ihr Eure Werke auf Eurem Blog zeigt, würde ich mich freuen, wenn Ihr diese dann zur Anleitung in meinem Blog verlinkt!

Liebe Grüße

Michaela
 

Donnerstag, 1. August 2013

Häkelarmband

Da ich ja bekennender Tatort-Fan bin, ist ja klar wo ich meistens Sonntag Abend zu finden bin. Aber so ganz ohne geht auch nicht. Und da der Maschinenpark im Keller steht, müssen meistens auf der Couch die Häkelnadeln ran. Doch nach Mützen ist mir das Wetter einfach nicht und so kam die Idee für ein Häkelarmband. Gesagt, getan! Ich habe einfach drauf losgehäkelt. Und hier ist das Ergebnis:





Und mit dem Verschluss habe ich es mir ganz einfach gemacht und einen KamSnap verwendet.
Es war ganz schnell fertig und so kann ich mir in ganz vielen Farben passend ein Armband häkeln.
Und da es nur für mich ist, wandert es auch gleich zu RUMS .

Aber Psst, da ich ja Mama von 2 Mädchen bin, könnt Ihr Euch sicher vorstellen, dass die beiden Damen sich schon ihre Farben ausgesucht haben und die Wollknäuel startklar liegen, und der nächste Tatort kommt ja auch bald ;-))

Und bei Katharina von greenfietsen gibt es eine Sommer-Armbändchen Linkparty, und da schicke ich mein Häkelarmband auch noch schnell hin!!!


Noch schnell eingefügt: Katharina hat mir einen ganz tollen Tip gegeben:
HäkelLiebe!!!
Dort kann man ab heute Gehäkeltes verlinken. Also schnell mit dem Armband zur HäkelLiebe !