Dienstag, 27. Oktober 2015

Mina und Mamina im Doppelpack



Hatte meine beste Freundin doch Geburtstag und ich bin immer so planlos was das Schenken angeht.
Also habe ich sie einfach via WA gefragt, denn es fiel mir natürlich morgens im Büro ein und bevor ich es wieder vergesse, wurde die Frage sofort gestellt.
Ich muss dazu sagen, dass wir auch 60 Km auseinander wohnen und so bleibt ganz oft nur das Telefon, und da wir beide total oft unterwegs sind, ist dann eben die Kommunikation via WA schon manchmal von Vorteil.
Ich musste nicht lange auf eine Antwort warten und zurück kam dann:
Was selbstgenähtes……….. Ok, und was????
Also……………
Ich habe für die nächsten Anlässe jetzt noch so einiges in der Hinterhand, haha, aber ihr Geburtstagsgeschenk wurde dann eine Mamina, denn die stand auch auf der Liste.
Und wie der Zufall es so wollte, hatte ich grade eine Mina für meine Kleine zugeschnitten, so dass ich dann beide zusammen in einem Rutsch nähen konnte.



Die Mamina ist aus einem schlichten hellblauen leichten Baumwollstoff genäht. Einzig die Säume habe ich mit einem Zierstich meiner Nähmaschine als Kontrast genäht.




Die Mina habe ich mit ¾ Ärmeln genäht. Ich finde die Länge einfach toll, denn im Sommer wird sie so getragen und im Winter kann locker ein Longsleeve druntergezogen werden.
Ich habe nur den Ausschnitt mit Schrägband versäubert und die Teilung im Bluseneinsatz wie bei der Mamina nach vorne gelegt.




Als I-Tüpfelchen sind noch zwei Kirschen als Stickerei draufgekommen.



Sowohl die Mina bei meiner Kleinen als auch die Mamina bei meiner Freundin sind super angekommen.


Ganz liebe Grüße
Michaela

**************************************************************
Schnittmuster: Mina und Mamina von Ki-ba-doo
Stoffe: Stoffregal
Stickdatei: Huups

Samstag, 24. Oktober 2015

Samstags back ich {Nougatstern}



Hallo Ihr Lieben,

dieses Wochenende habe ich meine Familie glücklich gemacht.
Sind sie doch alle N*tellasüchtig, selbst Mr. MiFeFe, den man dann schon mal abends vor dem Fernseher mit dem Glas in der Hand und einem Löffel erwischt. Da kam mir dieses Rezept so grade recht, es ist vielleicht etwas aufwändiger, aber es lohnt sich.



Nougatstern



Zutaten:

1 Würfel Hefe, 1 Eßl. + 80gr. Zucker, 500gr. Mehl, 50gr. weiche Butter,
2 Eier, 200ml + 2 Eßl. Milch, 250gr. Nussnougatcreme
l

·         Hefe mit 1 Eßl. Zucker flüssig rühren.
·         200ml Milch erwärmen. 500gr. Mehl, Butter, Zucker, 1 Ei und Hefe zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
·         Ein Blech mit Backpapier auslegen. 1 Ei und 2 Eßl. Milch verquirlen.
·         Den Teig nochmals durchkneten und in 4 Teile teilen und jedes Teil zu einer Kugel formen. Jede Kugel zu Kreisen von ca. 25 cm Durchmesser ausrollen und den 1. Kreis aufs Backblech legen.
·         Nussnougatcreme lauwarm erwärmen und 1/3 auf den ersten Kreis verstreichen, dabei einen Rand von 2cm lassen. Den Rand dünn mit der Eiermilch bestreichen und den zweiten Kreis draufsetzen, Ränder leicht andrücken. Mit zwei weiteren Kreisen genauso verfahren und mit dem letzten Kreis abdecken.
·         In die Mitte des Kreises umgedreht ein Glas stellen und den Teig rund um das Glas in 16 Tortenstücke schneiden.




·         Tortenstücke jeweils zweimal verdrehen.




·         Die Enden von je 2 nebenanderliegenden Tortenstücken zusammendrücken.




·         Stern zugedeckt an einem warmen Ort nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.




·         Oberfläche mit restlicher Eiermilch bestreichen.
·         Bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 175° Umluft ca. 25 Minuten backen. 




·          



Fertig und geniessen!!



Liebe Grüße

Michaela

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Eine Tasche für mich



Als erstes möchte ich mich für die lieben Worte zu meinem letzten Post bedanken. Ich habe mich über jeden total gefreut und musste meinem Mann mit seiner „gewagten“ Farbauswahl dann doch Recht geben.

Heute habe ich endlich mal wieder was für mich im Schlepptau.
Ich hatte ja schon auf Instagram die Stickerei gezeigt und nun möchte ich natürlich auch das ganze Objekt zeigen.

Das hier gab es schon zu sehen:




Und das ist dann daraus geworden:


Schon immer wollte ich was aus den ganzen alten Jeans machen und meine Stickmaschine nutze ich auch viel zu selten.
Da kam mir dann letztes Wochenende der Gedanke, dass ich einfach mal wieder eine Tasche nähe. Und da ich bald ein paar Tage verreise, so ganz alleine zu einem Mädelswochenende lag es nahe eine Kosmetiktasche zu nähen. Der Schnitt ist aus einem Kreativbuch vom Kaffeeröster und hat mich schon lange angelacht.
Also die abgeschnittenen Hosenbeine rausgeholt, eingespannt und bestickt. Zwischendurch Kontrast- und Futterstoff rausgesucht und dann ging es los.

 
Der Futterstoff ist uni türkis und irgendwie fehlte mir ein Taschenbaumler. Ich hatte aber nichts passendes zur Hand und so habe ich einfach eine Häkelblume an den Reißverschluss-Zipper angenäht.







 
Und Abends war sie dann fertig: Meine neue Tasche! Und ich bin hin und weg, und hatte wirklich Angst sie dann meiner Großen zu zeigen, weil ich dachte, sie wickelt mich sofort um den kleinen Finger und möchte sie haben.
Aber Fehlanzeige. Die Stoffe mag sie überhaupt nicht und ich kann sie gerne behalten.




 Und nächste Woche macht sie sich dann zusammen mit mir auf die Reise.



Ja und noch ganz schnell: Miss MiFeFe gibt es jetzt auch auf Instagram. Und wie kam das? Tja, nachdem das große Tochterkind das dann schon länger hat, durfte ich mal auf ihrem Handy gucken. Och, das ist ja gar nicht so schlecht. Vorallem weil ich aus Zeitmangel ganz oft keine Zeit habe, noch zu Hause am Laptop zu sitzen. Aber so kann man mal schnell etwas zeigen bzw. man sieht auch viele, neue tolle Ideen.


Ganz liebe Grüße

Michaela

*************************************************************
Schnitt: Kreativbuch Nähen
Stckidatei: freebie von Huups
Stoffe: alte Jeans und Stoffvorrat
 

Dienstag, 13. Oktober 2015

jErik



Es gibt einen neuen Schnitt!
Juhuu und der ist diesmal für die Männer. Leben doch bei uns im Haus nur weibliche Wesen, Katze eingeschlossen, durfte dann diesmal der Herr im Haus benäht werden.
Nachdem Danie für uns Mädels jErika ( meine gibt´s hier und hier zu sehen) entworfen hat, gibt es jetzt auch jErik für den männlichen Part.
Im Schnitt gibt es eine Variante mit Kragen oder Kapuze. Die Jacke hat große Taschen, welche mit einem Reißverschluss zu schließen sind.
Als Material eignen sich Sweat, Strick und Fleece.
Der Lieblingsmann wollte sich die Farben seiner jErik aber bitte selber aussuchen und so ist es eine knallige orangefarbene Sweatjacke mit grauen Akzenten geworden.
Anfangs etwas skeptisch von der Farbauswahl meines Mannes, bin ich dann doch von dem Ergebnis begeistert.













Die Jacke war kaum fertig, die Fotos grade im Kasten, wurde die Jacke auch gleich als sein Eigentum bezeichnet und sofort angezogen.
Nur mit Sweatjacke war es dann doch zu kalt und so musste noch die Jeansjacke drüber.



jErik No. 2 ist schon in Auftrag und ich freue mich, auch mal was für den Mann zu nähen.

Das super beschriebene und bebilderte Ebook gibt es ab sofort bei Danie im Shop und sicher werdet Ihr heute noch den ein oder anderen jErik der Probenähmädels zu sehen bekommen. Es sind einfach supertolle Jacken entstanden, jede ganz anders aber alle einfach nur toll.

Danke Danie für diesen tollen Schnitt, es hat wieder einen riesen Spaß gemacht, für Dich Probe zu nähen.

Ganz liebe Grüße

Michaela

*************************************************************
Schnitt: jErik gibt´s hier
Stoffe: Kleewald